BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, Kreisgruppe Steinfurt



Die jeweilige Pressemitteilung öffnen Sie mit Klick auf die Überschrift.


BUND unterzeichnet EEG-Resolution nicht

19.11.2013 Steinfurt. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND); Kreisgruppe Steinfurt, wird die heute der Öffentlichkeit vorgestellte Resolution des „Runden Tisches Windenergie“ nicht unterzeichnen. Dazu die Sprecherin der Kreisgruppe, Maria Koch: „Zwar beteiligen wir uns an dem Runden Tisch Windenergie, aber in der Resolution zum Erneuerbaren Energien-Gesetz fehlen einige wichtige Punkte, die die Kreisverwaltung nicht aufnehmen wollte.“ Vor allem der in der Resolution kurz angesprochene Verkehrsaspekt sei angesichts der erheblichen Energie-Verbräuche dieses Sektors viel zu unverbindlich betrachtet worden und der Luftverkehr fehle völlig.

...

BUND-Jahreshauptversammlung im Zeichen von Fukushima

Den "sofortigen Ausstieg aus der Kernenergie" forderten die Teilnehmer der  Versammlung am 15.3.2011 und verabschiedeten unter dem Eindruck der Reaktorkatastrophe in Fukushima eine Resolution.

Die eingeladenen Referenten thematisierten die aktuelle Situation der regionalen und überregionalen Atomwirtschaft, das Gas-Fracking in Nordwalde, den Wandel der regionalen Landwirtschaft zur Agro-Industrie sowie ein Fortbildungsprogramm für Umweltpädagogen.

BUND-Kreisgruppe Steinfurt kritisiert geplante Bohrungen nach Erdgas

Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) im Kreis Steinfurt lehnt die geplanten Erdbohrungen, um sogenanntes unkonventionelles Erdgas im Münsterland, ab. Bekanntlich hat der US-amerikanische Ölkonzern Exxon-Mobil Suchbohrungen an mehreren Standorten beim zuständigen Regierungspräsidenten in Arnsberg beantragt.
Als sicher gilt unterdessen, dass im nächsten Jahr in Borken, Drensteinfurt und auch in Nordwalde gebohrt wird.

Weitere Pressemitteilungen:


Quelle: http://www.bund-steinfurt.de/index.php?id=4